Antifaschistisches Infocafé

Biographien aus dem antifaschistischen Widerstand in Dachau

5.6.2018

offen ab 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

„Das andere Dachau“. Unter diesem Begriff sollte nach 1945, bis in die Achtziger Jahre hinein der Außenwelt weis gemacht werden, dass die NS Verbrechen separat von der Stadt und ihrer Bevölkerung abliefen. Die permanente Hervorhebung ortsansässiger Künstler_innen sollte den Namen Dachau reinwaschen. Sich mit der NS Vergangenheit nicht zu beschäftigen war jahrzehntelang Konsens. Aber es gab in Dachau antifaschistischen Widerstand. Dieser reichte von der Arbeiter_innenbewegung, wo er am stärksten ausgeprägt war, bis in bürgerliche Kreise. Linke Antifaschist_innen gehörten nach der Machtübertragung an die Nazis zu den ersten Betroffenen des Vernichtungswahns. Sie bezahlten einen hohen Preis und dennoch konnte ihre Entschlossenheit nicht gebrochen werden.

Einige Namen sind bis heute bekannt, andere gerieten in Vergessenheit. Anhand verschiedener Biographien begeben wir uns auf Spurensuche.

Kommentare deaktiviert für Antifaschistisches Infocafé

Working Class Culture Café

Solidarität mit den Beschäftigten der Helios Amper Kliniken Dachau

Information – Austausch – Vernetzung

offen ab 19:30 Uhr

Live auf der Bühne: David Rovics, Singer/Songwriter /Portland USA)
Mitglied der Gewerkschaft IWW http://www.davidrovics.com/

Beginn des Konzerts 20:30 Uhr

*Weil ihr für uns da seid, wenn wir euch brauchen*

Täglich kümmert ihr euch um unsere Gesundheit und Pflege, wenn wir euch
in Notfällen oder Krankheit brauchen. Und das stets ungefragt. Nun sehen
wir, dass ihr unsere Unterstützung braucht, wenn es um eure Gesundheit
und Arbeitsbelastung geht. Der Helios Konzern sieht in euch nur einen
Kostenfaktor und missachtet eure Bedürfnisse.

*Wir wollen klar stellen: Wir sind für euch da, wenn ihr uns braucht*

Wir stehen solidarisch Schulter an Schulter mit euch und setzen uns für
eine sofortige Entlastung durch Mindestbesetzung der Pflegerinnen und
Pfleger im Klinikum Dachau und Indersdorf ein. Das gilt ebenso für die
Arbeitsbedingungen der prekär Beschäftigen, ob Reinigung, Hausmeister
oder Service.

Wir fordern außerdem:

Einen respektvollen Umgang mit allen Krankenpflegeschülerinnen und
-schülern, statt sie zur Kompensation des Personalmangels auszunutzen

Und langfristig eine Rekommunalisierung der Kliniken Dachau und Indersdorf

*Nehmen wir die Verantwortung für unsere Kliniken wieder selbst in die Hand*

Veranstaltet von: FAU München – Sektion Gesundheits- und Sozialberufe
http://fau-m.de

Unterstützt von: Unabhängige Betriebsgruppe am Klinikum Dachau

Informationen und Hintergründe zum Konflikt an den Amper Kliniken
http://www.labournet.de/branchen/dienstleistungen/gesund/gesund-arbeit/solidaritaet-statt-leistungsdruck-fuer-profite-warnstreik-den-helios-amper-kliniken-dachau/

Kommentare deaktiviert für Working Class Culture Café

Antifa-Café

Pro Choice is ois

Achtung: Außerplanmäßig am 8.5.2018

Der Vortrag fiel im Februar aus und wird jetzt nachgeholt

offen ab 19:00 Uhr

Beginn des Vortrags 20:00 Uhr

Reaktionäre AbtreibungsgegnerInnen sind weltweit aktiv, so auch in der
BRD und in Österreich. Mit jährlichen sogenannten „1000-Kreuze-Marsch“
propagieren sie ein sexistisches, homophobes, antisemitisches,
rassistisches und ultra-religiöses Weltbild. Die organisierten
AbtreibungsgegnerInnen haben dabei erfreulicherweise mit Gegenwehr
seitens Pro-Choice-Aktivist_innen zu kämpfen. In Salzburg reagiert die
Staatsmacht auf diesen Widerstand immer wieder mit Festnahmen.

Auch rechten Parteien ist der selbstbestimmte Umgang von Frauen* mit
ihrer Gebärfähigkeit ein Dorn im Auge. Angesichts des Aufstiegs – bzw.
der Regierungsbeteiligung – reaktionärer Kräfte gilt es, bereits
erkämpfte Fortschritte zu verteidigen. Eine noch weitergehende
Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen würde nicht weniger
bedeuten, als Zwangs-Schwangerschaften.

Aktivistinnen aus Salzburg sprechen über die organisierten GegnerInnen
des Schwangerschaftsabbruchs und über (pro-)feministische
Interventionen. Sie stellen zur Diskussion, dass das Streiten für
reproduktive Selbstbestimmung nicht als Ein-Punkt-Kampf gedacht werden
kann und im Kampf um eine befreite Gesellschaft eine zentrale Rolle
einnimmt. Im Gepäck haben die Vortragenden die wirklich allerletzten
Exemplare der Broschüre „Pro Choice is ois!“

Kommentare deaktiviert für Antifa-Café

Victims of Classwar // Strick // Sur L’eau

\\ VICTIMS OF CLASSWAR // black punk – Leipzig
https://victimsofclasswar.bandcamp.com/album/victims-of-classwar-split-lp

\\ STRICK // blackened grind – München
https://strickgrind.bandcamp.com/album/monotonie

\\ SUR L’EAU // screamo/ emoviolence – München
https://surleau.bandcamp.com/

!! OBACHT MONTAG BRÜCKENTAG !!

Einlass: 18:30
Beginn: Pünktlich 19:00

Kommentare deaktiviert für Victims of Classwar // Strick // Sur L’eau

THE WAKES (Glasgow Folk’n’Roll)

04.04.2018
offen ab 19:30 Uhr
Beginn 20:30 Uhr

Den Punk im Herzen, den Folk im Blut und das Herz auf der Zunge: Das ist THE WAKES. Die Jungs mit dem einzigartigen Stil und der unverwechselbaren Stimme von Sänger Paul Sheridan bringen mit ihrer mitreißend-dynamischen Art den Spirit Schottlands in die Welt!

Punk, Rock, Folk und sogar Rock’n Roll – am besten steckt man THE WAKES gar nicht erst in irgendeine Schublade; denn wirklich gerecht wird keine Bezeichnung dem Sextett aus dem Herzen Glasgows. Eine Einordnung fällt ohnehin schwer, denn die sechs überraschen Kritiker wie Fans mit jedem neuen Werk gleichermaßen mit einer schier endlosen Bandbreite an Ideen und neuen Motiven.

Und das ohne sich der eigenen Heimat zu entfremden: „Die Tatsache, dass wir aus Schottland kommen, hat unser Auftreten als Band wirklich stark geprägt. Sie beeinflusst nicht nur unser äußeres Erscheinungsbild, sondern auch die Art, wie wir mit dem Leben selbst umgehen“, sagt Paul Sheridan selbst über das musikalische Erbe Schottlands in ihrer Musik.

Und nicht nur Schottlands: Allesamt mit irischen Wurzeln hebt sich die Band mit ihren direkten, kämpferischen Texten von gängigen Folk-Bands ab. Die Vorbilder und Impulsgeber von THE WAKES sind dabei niemand Geringeres als die Größen des irischen Folks wie THE DUBLINERS oder THE CORRIES. Dieses Traditionsbewusstsein trifft dabei auf Anleihen von Punk-Idolen wie THE CLASH und THE POGUES – entstanden aus diesem Rendezvous ist der Folk’n Roll, wie die Band ihren ungewöhnlichen Stil selbst beschreibt.

Weitere Infos zu THE WAKES:

https://www.thewakes.info/

Kommentare deaktiviert für THE WAKES (Glasgow Folk’n’Roll)

Antifa-Café

Die AfD und die soziale Frage

Antifaschistisches Infocafé
03.04.2018
offen ab 19:00 Uhr
Beginn des Vortrags 20:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Stefan Dietl, Autor des Buches „Die AfD und die soziale Frage“

Innerhalb von gerade einmal vier Jahren zog die Alternative für Deutschland (AfD) mit teils zweistelligen Ergebnissen in vierzehn Landesparlamente ein. Mit der Wahl in den deutschen Bundestag 2017 wurde sie endgültig zur erfolgreichsten Parteineugründung der Bundesrepublik. Zu ihrem Programm gehört neben der Hetze gegen Mirgant*innen und Geflüchtete, dem Kampf gegen die Rechte von Frauen und der Diskriminierung von Behinderten, Homosexuellen und Transgender, auch die Ausgrenzung von sozial Benachteiligten.
Trotz ihrer neoliberalen Programmatik ist die Partei vor allem auch unter denjennigen erfolgreich die von marktradikalen Umbaumaßnahmen besonders betroffen sind.

Stefan Dietl wirft einen genaueren Blick darauf, welche Forderungen die AfD in der Wirtschafts- und Sozialpolitik eigentlich vertritt und welche verheerenden Auswirkungen deren Umsetzung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hätte.

Kommentare deaktiviert für Antifa-Café

10 Jahre Freiraum!

Wirklich unglaublich aber wahr!
Der Freiraum Dachau darf im März sein 10 jähriges Jubiläum feiern! Was ein paar Wenige geschaffen haben stellt heute eine wichtige kulturelle und politische Säule in Dachau dar. In 10 Jahren lernten viele Menschen den Freiraum schätzen und lieben. Der Freiraum bietet seit Anfang an ein großes Programm für die Subkultur im Umland und ist aus dieser nicht mehr weg zu denken. Gibt es also einen besseren Grund um zu feiern? Wir finden nicht.

Der Eintritt wird Spende sein, also was ihr eben abgeben könnt für die Fahrtkosten der Acts und die Soundsystems.

Freuen können wir uns auf:

Bees Made Honey in the Vein Tree (Psychedelic Doom-Rock Stuttgart)
https://beesmadehoneyintheveintree.bandcamp.com/releases

Monomania (Rhythm&Punk from Dachau)
http://guschlewski.de/musik/monomania/

Digitalbox (Dachauer Anarcho Punk)
https://digitalboxfuckoff.bandcamp.com/

Live Drum Techno Set by Tommy Dread
https://www.facebook.com/tommystrokedread

Nach den Konzerten gibt es noch eine andere Facette des Freiraums zu spüren!
Asimba Soundsystem (Outer Corner Dub/Dachau) und Dubmuppet Soundsystem (Freiraum/Dachau) kombinieren ihre Soundsysteme.
Commander Kermit serviert euch aktuelle Steppers Tunes und Dubious lässt die letzten 10 Jahre Reggae im Freiraum noch einmal musikalisch Revue passieren.
Unterstützt werden sie dabei an Decks und Mic vom legendären MC Beneman!

Auch die ,,Funky Muchachos“ graben wieder in den Kisten und bringen diverse Schmankerl aus den Genres Hip Hop / Funk & Soul auf den Tisch! Mahlzeit!

Kommentare deaktiviert für 10 Jahre Freiraum!

Diskussionsplattform 10 Jahre Freiraum – Vergangenheit und Zukunft

10 Jahre Freiraum. WIE und vor allem WARUM ist das Projekt „selbstverwaltetes Jugend- und Kulturzentrum in Dachau“ entstanden? Und wie geht es in Zukunft weiter?

Diese zentralen Fragen wollen wir am 9. März ab 19 Uhr erneut stellen.
Jede_r ist herzlich eingeladen gemeinsam mit Gründern, Vereinsmitgliedern, Vertretern der Stadtverwaltung und Unterstützern an der Diskussionsplattform teilzunehmen.
Begleitend dazu zeigen wir Fotos vom Aufbau/Renovieren des Raums und gesammelten Erinnnerungen an die letzten 10+ Jahre.

Der Freiraum ist ein Ort zum mitgestalten! Wir treffen uns alle 2 Wochen in einem Plenum. Dort werden wichtige Entscheidungen basisdemokratisch abgestimmt.

Wer Kuchen, Snacks, etc mitbringen will (am liebsten vegan/vegetarisch) darf das gerne tun.

Wir freuen uns auf euch 🙂

– das Freiraum Kollektiv –

Kommentare deaktiviert für Diskussionsplattform 10 Jahre Freiraum – Vergangenheit und Zukunft

Antifa-Café

10 Jahre Antifa Infocafé im Freiraum

Antifaschistisches Infocafé
06.03.2018
offen ab 19:00 Uhr
Beginn des Vortrags 20:00 Uhr

Vortrag von Robert Andreasch: Die radikale Rechte vor der Landtagswahl

In den letzten Jahren radikalisiert sich der auf Militanz und Terror
orientierte Teil der rechten Szene, es radikalisiert sich aber auch der
– zumindest primär- nicht auf Gewalt ausgerichtete Teil der extremen
Rechten. Das ist sehr gut beispielsweise bei der Partei der „sozialen
Bewegung von rechts“ zu beobachten, der AfD.

Trotzdem (oder gerade deswegen?) ist die „Alternative für Deutschland“
erfolgreich wie kein anderes parteiförmiges Projekt der extremen
Rechten. Bei der Bundestagswahl haben ihr allein in Bayern über 900 000
Wähler_innen ihre Zweitstimme gegeben, 14 AfD-Abgeordnete aus Bayern
sitzen nun im Deutschen Bundestag. Bei der Landtagswahl im Oktober will
die AfD nun auch in das Maximilianeum einziehen. Robert Andreasch zeigt,
wie die Partei in den kommenden Wahlkampf zieht und wie sowohl CSU als
auch die extreme Rechte und die Neonaziszene darauf reagieren.

Robert Andreasch beobachtet als Fachjournalist die extreme Rechte und
arbeitet u. a. bei der Antifaschistischen Informations-, Dokumentations-
und Archivstelle München e.V. (a.i.d.a.).

Kommentare deaktiviert für Antifa-Café

Der kurze Frühling der Räterepublik

Antifa Café proudly presents:

Buchvorstellung mit Simon Schaupp: Der kurze Frühling der Räterepublik

23.02.2018
offen 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Simon Schaupp stellt sein im Unrast Verlag veröffentlichtes Buch aus der
bayerischen Revolution vor. Es erzählt die Geschichte der Bayerischen
Räterepublik von den Januarstreiks 1918 bis zur Niederschlagung im
Sommer 1919. Im Zentrum stehen dabei die Erlebnisse des Anarchisten
Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer
(KPD) und des Linkssozialisten Ernst Toller (USPD). Es wird deutlich,
dass nicht eine Gruppe Literaten, wie immer wieder behauptet wird,
sondern große Teile der Lohnabhängigen die Räterepublik getragen haben.
Selbst in der kurzen Zeit ihrer Existenz konnte sie soziale Maßnahmen
wie Umverteilung von Wohnraum, die Einführung des Achtstundentages und
den Ausbau der Frauenrechte durchführen.

Schaupp zeigt auch, wie sich im Wüten der damals schon antisemitsichen
Freikoprs während und nach der Niederschlagung der Räterepublik schon
der Vorschein des NS ankündigte.

https://www.unrast-verlag.de/vorankuendigungen/der-kurze-fruehling-der-raeterepublik-detail

Hinterlasse einen Kommentar